Ablauf

Eine Übersicht aller Wettbewerbstermine finden Sie hier.

Einreichung

Die Einreichung erfolgt über ein passwortgeschütztes Online-Anmeldeformular.

Im kennwortgeschützten Nutzerprofil können bis zu sechs Wettbewerbsbeiträge angelegt, bearbeitet und zum Wettbewerb eingereicht werden. Eine Einreichungsgebühr wird erst mit der verbindlichen Einreichung zum Wettbewerb fällig.

Zur Einreichung werden folgende Informationen benötigt: Angaben zum Einreicher, Produktbeschreibung, Produktbilder, Produktfilm (fakultativ), Angaben zu UX-Qualitäten der Einreichung sowie zur durchgeführten Nutzerforschung.

Nominierung

Nach Ablauf der Anmeldefrist werden alle Beiträge auf die Erfüllung der Teilnahmevoraussetzungen geprüft.

Unter allen gültigen Einreichungen nominiert die Expertenjury eine begrenzte Anzahl von Produktlösungen und Konzepten für den Wettbewerb.

Nominierte Einreicher können innerhalb einer Frist von sieben Tagen von der Nominierung zurücktreten. Mit der Annahme der Nominierung wird eine Teilnahmegebühr fällig.

Jurierung

Alle erfolgreich nominierten Einreichungen müssen als funktionsfähige Originalprodukte oder Prototypen zur Award-Ausstellung auf der IFA zur Verfügung gestellt werden. Die Jury-Bewertung erfolgt anhand der ausgestellten Einreichungen im Vorfeld der IFA.

Ausstellung der Nominierten und Preisverleihung

Alle nominierten Produkte und Konzepte werden in einer Ausstellung auf der globalen Technologiemesse IFA in Berlin präsentiert.

Die Gewinner in den Jury-Kategorien „UX Design Award“, „UX Design Award | Concept“ und „UX Design Award Gold“ werden im Rahmen einer feierlichen Verleihung auf der IFA gekürt.

Publikumspreis

Zusätzlich nehmen alle nominierten Einreichungen an einer öffentlichen Online-Abstimmung für den Publikumspreis „UX Design Award | Public Choice“ teil.

Die Abstimmung beginnt mit der Eröffnung der IFA und dauert bis Ende Oktober des jeweiligen Jahres. Der Gewinner des Publikums-Awards wird im November verkündet.