Deutsche Telekom AG

Virtual Reality ‚Basketball‘

Mit dem Einsatz von Virtual Reality wird die Live-Übertragung eines Basketballspiels zu einem immersiven 360°-Erlebnis. Der Nutzer ist mitten im Geschehen und kann das Spiel individuell erleben: Er kann beispielsweise mit der Mannschaft am Timeout teilnehmen, Statistiken oder den Puls der Spieler in den Live-Infos anschauen oder Fanartikel im interaktiven Shop kaufen. Durch die Social-Media-Integration hat der Zuschauer zudem die Möglichkeit, das Spiel gemeinsam mit Freunden zu erleben.

Jury Statement

Die Applikation Virtual Reality ‘Basketball’ überzeugte die Jury durch eine gelungene Anwendung immersiver Technologie in einem klar definierten Use Case mit offenkundigem Mehrwert für die Nutzer. Das System kombiniert auf erfolgreiche Art und Weise Nutzerpräsenz in atmosphärischen Live Videos mit virtuellen Informationsebenen und ermöglicht dadurch exklusive Erlebnisse großer Live-Events. Dabei erfüllt das Produkt die Nutzererwartungen an zeitgemäße virtuelle (Spiel)welten und kann so breite Nutzergruppen ansprechen. Virtual Reality ‘Basketball’ zeigt, wie virtuelle Systeme unsere visuelle Wahrnehmung erweitern und wie durch exponentielle Erlebens- und Informationsebenen Mehrwert für Nutzer entstehen kann – und damit auch wie virtuelle Technologien neue Geschäftsmodelle ermöglichen werden.

User Experience

Die Umsetzung kundenrelevanter Funktionen macht die VR Basketball Experience intensiver als das Live-Erlebnis, da der Nutzer mitten ins Geschehen eintaucht. Das visuelle Erlebnis wird durch den Raumklang verstärkt, eine Erfahrung, die Benutzern noch lange in Erinnerung bleibt. Das visuelle Erlebnis des Basketballspiels in VR, die Informationsanreicherung sowie die neue Dimension der Kontrolle über den betrachteten Inhalt verleihen VR Basketball eine Maßstäbe setzende User Experience.