Jury

Die Jury ist das Herzstück der UX Design Awards. Durch ihre langjährige Erfahrung garantieren die unabhängigen Juroren die hohe Qualität des Wettbewerbs.

Die unterschiedlichen Kompetenzen und Spezialisierungen der Jurymitglieder stellen eine ausgewogene Bewertung der Wettbewerbsbeiträge unter den Aspekten Designqualität und Nutzerorientierung sicher.

Die Mitglieder der UX Design Awards Jury 2019 sind:

Claudia Berger

Director Interaction Design, Designworks, A BMW Group Company
Expertin für Interaktionsdesign

Claudia Berger ist als Director Interaction Design bei der BMW Group Tochter Designworks tätig. Die Beratungsagentur gehört seit 1992 zum BMW Konzern und arbeitet sowohl für die Marken der BMW Group als auch für Kunden aus unterschiedlichsten Mobilitätsbereichen wie der Luftfahrt, dem Schienenverkehr oder dem Infrastruktur-Bereich.

Gemeinsam mit ihrem Team arbeitet Claudia an disziplinübergreifenden Projekten in den Bereichen Tangible and Graphical User Interaction und User Experience. Mit einer industrieübergreifenden Sicht auf das Thema digital Transformation steht sie für die konsequente Integration neuer Methoden, Prozesse und Tools.

Claudia studierte Industriedesign mit dem Schwerpunkt Interaction Design und war, bevor sie zu Designworks wechselte, unter anderem bei Phoenix Design in Stuttgart, Experientia in Turin und Lunar Europe tätig, wo sie den Bereich User Experience aufbaute.

 

Marion Fröhlich

Director Design & UX, SAP Innovation Center Network
Expertin für digitale Designsysteme & Strategie

Marion Fröhlich arbeitet als Director of Design & UX für das SAP Innovation Center Network. Seit 2013 gestaltet sie gemeinsam mit ihrem multidisziplinären Design Team Business Strategien, Zukunftskonzepte und neue digitale Lösungen für SAPs Kunden und Endanwender.

Zuvor war Marion international für Unternehmen wie Swisscom, Zalando und Vodafone tätig, um Design in der Organisation zu verankern und um preisgekrönte Produkte zu entwickeln. Das Zusammenspiel von Menschen, Prozessen und Technologie begeistern Marion Innovationsentwicklung und Design neu zu denken.

 

Paul Gardien

Leiter Designstrategie & Innovation, Philips Design
Experte für Designstrategie

Paul Gardien ist Vice President von Philips Design und Mitglied des Philips Design Vorstands. Er ist zuständig für die globale Designstrategie und verantwortet als Leiter des Design Innovation Teams das Design Research Program, New Business Development und den Aufbau neuer Designfähigkeiten.

Paul studierte Industriedesign an der Delft University of Technology und promovierte an der Eindhoven University of Technology in Design Innovation.

 

Simone Heißel

Design Director, Fuenfwerken Design AG
Expertin für User Experience & User Interface Design

Simone Heißel ist als Design Direktorin bei Fuenfwerken Berlin zuständig für den Bereich digitale Markenführung. Mit dem Nutzer im Fokus verfolgt sie das Ziel ganzheitliche digitale Nutzererlebnisse mit einem hohen Anspruch an Funktionalität und Design zu schaffen und komplexe Dinge einfacher zu machen.

In ihrer Tätigkeit als User Experience und User Interface Designerin verantwortet sie alle Phasen des kreativen Prozesses, von der strategischen Planung, Konzeption und Prototyping bis hin zur Ausformulierung von User Interfaces. Ihre Arbeiten wurden unter anderem mit Awards beim red dot, dem iF und dem DMMA ausgezeichnet.

Von 2007 bis 2010 lehrte Simone Heißel Interaction Design an der Fachhochschule Mainz im Studiengang Zeitbasierte Medien und hält Gastvorträge unter anderem an der UdK und MHMK Berlin. 2017 war sie Jurymitglied für den Annual Multimedia Award. Sie studierte Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Wiesbaden.

 

Layla Keramat

Executive Creative Director
Expertin für Human Centered Design

Layla Keramat ist Executive Creative Direktorin mit über 25 Jahren Erfahrung in der Definition und Gestaltung innovativer digitaler Lösungen mit ihren Teams. Mit einem nutzerorientierten Design-Ansatz entwickelt sie komplexe Dienstleitungs- und Produktsysteme für vernetzte, Elektro- und Zukunftsmobilität, Telekommunikation, digitale Bezahlsysteme, IoT (von Smart Home bis Industrie 4.0) und Smart Cities für Kunden wie Porsche, Volkswagen, IKEA, China UnionPay, Deutsche Telekom, AT&T, o2 Telefonica, Saudi-Telekom, Samsung, Siemens, General Electric, 9/11 Memorial Museum und andere führende Marken.

Ihre Arbeiten wurden in den Märkten USA, Europa, im Nahen Osten und China erfolgreich eingeführt. Zu diesen Themen referierte Layla vor kurzem an der InnoTrans Konferenz zur Zukunft der Mobilität, an der Universität Darmstadt, dem be.digital Digital InnovationDay, der Universität St. Gallen, der Universität Luzern, dem NYU Museum Studies Master’s Program, sowie an der School of Visual Arts als Adjunct Professor in New York. Layla ist in Frankfurt geboren und lebt in München, wo sie ein multidisziplinäres Kreativteam leitet.

 

Gerhard Nüssler

Head of Global Design, Brand SiemensB/S/H/
Experte für Industriedesign

Im Anschluss an seine Ausbildung zum Gießerei-, Architektur- und Design – Modellbauer studierte Gerhard Nüssler Industriedesign an der Fachhochschule Darmstadt. Nach dem Studium arbeitete er zunächst bei der Designagentur Neumeister Design in München und temporär bei NCS-Design in Rio de Janeiro. 1999 gründete er das Designbüro ergon3.

Seit Juni 2003 ist er bei BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH beschäftigt, zunächst als Leiter Markendesign Constructa-Neff, seit 2009 als Leiter Markendesign Siemens. Er und sein Team haben, seit er sein Studium beendet hat, zahlreiche Designpreise in den Bereichen Medizintechnik, Transport, Elektronik und Telekommunikation gewonnen.

 

Peter Post

Geschäftsführer, Scholz & Volkmer
Experte für Digital Service Design

Peter Post ist als Designer und Geschäftsführer von Scholz & Volkmer zuständig für den Bereich Connected Products. 1969 in Frankfurt geboren, studierte er Kommunikationsdesign an der FH Wiesbaden. 1995 ging Peter Post in die Niederlande, wo er bei verschiedenen Agenturen Interaction Design-Abteilungen gründete und leitete. Zu seinen Kunden zählten unter anderem KPN Telecom, TNT Post, Randstad und Dutch Police.

2006 stieg er als Unit Director bei Scholz & Volkmer ein. 2008 wechselte er in die Position des Geschäftsführers und betreut Kunden wie Deutsche Bahn, Mercedes Benz, Lufthansa und Riese & Müller. Peter Post unterrichtet in den Fächern Interaction Design sowie User Centered Design. Seine Arbeiten wurden unter anderem mit Awards beim red dot, dem iF und dem ADC ausgezeichnet.

 


Die Juroren sind zur Stimmenthaltung verpflichtet wenn ein Produkt bewertet wird, an deren Entwicklung sie selbst mittelbar oder unmittelbar beteiligt waren. Während der Wettbewerbsdurchführung unterliegen die Jurymitglieder der Schweigepflicht.