Design

SEOS Design Oy / Pekka Kumpula

Ausstellungsjahr

2020

Kategorie

Product

Land

Finnland

Drei Fragen an das Projekt-Team

1. Wo lag unter UX-Gesichtspunkten die besondere Herausforderung des Projekts?
Das Design steht im Mittelpunkt der Lösung, und eine der größten Herausforderungen bestand darin, alle Technologien so einzubetten, dass sich die Benutzererfahrung nahtlos und natürlich anfühlt: Wie kann man ein sicheres und natürliches, aber auch erfahrbares Gefühl schaffen und alle Komponenten, von der Schaukelbewegung und ergonomischen Sitzhaltung über natürliche Audioinhalte bis hin zur entspannenden Beleuchtung, zu einem anspruchsvollen, multisensorischen Erlebnis kombinieren? Wir haben zum Beispiel besondere Aufmerksamkeit darauf verwendet, nahtlose Abläufe zwischen der sensorgesteuerten Benutzeroberfläche und der cloudbasierten mobilen Anwendung zu schaffen.

2. Was war Ihr persönlicher Höhepunkt im Entwicklungsprozess? Gab es einen Aha!- Moment, gab es einen Tiefpunkt?
Mein persönliches Highlight war definitiv der Punkt, an dem wir den ersten Prototyp fertiggestellt haben, und das erste Gefühl im Innern des Entspannungsnests. Unser Konzept funktioniert wirklich!
Die Entwicklung der Lösung verlief langsamer, und es war schwieriger, eine Finanzierung zu bekommen, als ich anfangs erwartet hatte.

3. Wo sehen Sie sich und das Projekt in den nächsten fünf Jahren?
Das Produkt verkauft sich auf den globalen Märkten gut, und mit den Einnahmen können wir mit der Entwicklung fortgeschrittener Gesundheitsüberwachungsfunktionen beginnen und eine Wohlfühlausgabe des Silmu-Stuhls auf den Markt bringen. Ich persönlich wünsche mir, dass ich in der Lage bin, meine volle Aufmerksamkeit auf die Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu richten.